Archive for Dezember 2006

h1

Epilog 2006

31. Dezember 2006

Inspiriert durch Lord Lance hier meine Highlights aus dem Jahre 2006 (das Jahr noch einmal Revue passieren lassen, kann ich allen empfehlen – irgendwie ein toller Abschluss und motivierend für den Einstieg ins nächste Jahr):

  • Privat (Nomen est omen – Privates bleibt privat ;-))
  • Geschäftlich
  • Business-Globetrotting
    • Neue Grossstädte besucht: Peking, Berlin, Hamburg und Dallas (nur Flughafen)
    • Das erste Mal an der US-Westküste (einmal ganz unten: San Diego und eimal ganz oben: Portland)
    • China-Kulturhighlights wie grosse chinesische Mauer und verbotende Stadt besucht 
    • Manhattan Ground Zero besucht
  • Sportlich
    • Erster Halbmarathon gelaufen (Greifenseelauf – unter 2 Stunden!)
    • Die Schweiz kommt an der Fussball-WM unter die Besten 16 – die EM 2008 kann kommen – meine Fussballschuhe habe ich (vorerst) an den Nagel gehängt
    • Der SC Langenthal führt die NLB-Tabelle nach wie vor an
  • Sonstiges
    • w3tt (Web 3.0 Think Tank) ins Leben gerufen
    • iBlog (offiziell) eröffnet: Konstante kleine (feine) Leserschaft und einige Referenzen auf Zusammenfassungen – doch hauptsächlich immer noch für mich selbst 😉

2007 kann kommen…

Advertisements
h1

Eröffnung des China Representative Office und ein paar Tage Beijing

18. Dezember 2006

china1Fast ein Monat ist es her seit meinem letzten Beitrag. Die Adventszeit war wieder einmal sehr erlebnisreich… So genug der Ausreden und los geht’s 🙂

In meiner Funktion also verantwortlicher für unseren Marktaufbau in China war ich Anfang Dezember für etwas mehr als eine Woche wieder im Land der Mitte. Diesmal in Beijing. Diesen Monat haben wir via Press Release die Eröffnung unseres Representative Office in Beijing offiziell bekannt gegeben. Als so genannter Chief Representative Officer bin ich für das Büro vor Ort verantwortlich. Zur Eröffnung waren selbstverständlich etliche Behördengänge und ein paar offizielle Dokumente nötig 😉

Der Besuch in Peking war sehr erlebnisreich. Nebst Besuchen von Kunden, Partnern und Softwareherstellern haben wir uns auch mit offiziellen Stellen wie dem Bildungsministerium getroffen. Diese Treffen sind jeweils sehr speziell und besonders herausfordernd, was die chinesische Geschäftskultur angeht.

china2Nebst vielen geschäftlichen Terminen und dem Betreuen des Teams vor Ort, habe ich auch Zeit gefunden ein paar kulturelle Highlights zu besuchen. Dazu gehörte der Sommerpalast, die Ming-Gräber, der Tiananmen-Platz, die verbotene Stadt und die grosse chinesische Mauer.

Mittlerweile hat sich auch mein Mandarin verbessert und nebst „Nia hao“ und „Zai jian“ kann ich nun schon auf 99 Zählen. Jahresziel 2006 wäre bis eine Million. Anhand des einfachen Zählsystems sollte dies jedoch machbar sein 😉

In einer 90-minütigen Präsentation habe ich meine Eindrücke von dieser Reise festgehalten. Wer interessiert ist, kann sich gerne melden und ich bin gerne bereit meine Erlebnisse mir dir/euch zu teilen und/oder im Rahmen einer Präsentation vor zu stellen.

Fazit: Trotzdem es für uns Europäer nicht einfach ist, in China erfolgreich Geschäfte zu machen, bleibt es eine spannende Herausforderung und China ist ein faszinierendes Land!!!